Über uns

Die Kunst- und Kulturtage wurden 1998 vom Goldschmied Ralf Richter und der Textildesignerin Gisela Berg auf dem ehemaligen  Mühlengelände von August Heuer in Alfeld/Leine-Brunkensen ins Leben gerufen.

 

Seitdem sind sie gewachsen, es wurde eine GbR gegründet. Ein paar Jahre war der Steinbildhauer Christian von Dallwitz bei der Organisation dabei. Er wurde nach seinem Weggang aus Brunkensen durch die Schmiedin Kiki Sting ersetzt.

Neben den Dreien ist Conny Möhle mit Tresen und allem was dazu gehört engagiert dabei und vor, während und nach der Veranstaltung  unzählige Helfer- und Helferinnen im Hintergrund.

 

In dieser Konstellation organisieren wir 3 Tage Kunsthandwerker*innenmarkt inklusive Abendprogramm auf großer Bühne. Freitagsabends immer Theater, gerne Varieté, Samstagsabends immer ein Konzert.

 

Am Samstag und am Sonntag finden tagsüber Kinderprogramm und kleinere Konzerte auf der Bühne statt. Der Eintritt ist tagsüber frei, das Abendprogramm kostet 12 €.

Coronabedingt müssen auch die Kunst- und Kulturtage in diesem Jahr leider ausfallen. Aber verzagen Sie nicht! Wir haben versucht, Ihnen mit dieser Webseite ein Stück Atmosphäre nach Hause zu bringen und hoffen, Sie inspirieren zu können, virtuell bei uns und den Aussteller*innen von 2020 einzukaufen. Dafür haben wir deren Webseiten verlinkt, bzw. Kontaktdaten angegeben, so dass Sie sich mit ihnen direkt in Verbindung setzen können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Und wir sehen uns hoffentlich nicht erst zu den Kunst- und Kulturtagen 2021.